VISION & MISSION

Wenn ich eine Firma gründen möchte, habe ich als aller erstes eine Vision. Eine große Idee, eine Vorstellung, die oft auch mit Emotionen verbunden ist und durch sie getragen wird. Ich habe ein Bild davon, wie ich meine Firma in der Zukunft sehe, was ich erreichen möchte, was mir wichtig ist. Ich entwerfe mein eigenes Zukunftsbild.

Eine Vision ist wie ein Fixstern, der Orientierung bietet und hilft nicht die Richtung zu verlieren. In diesem Zuge kommt die Frage auf, wie diese Vision zum Leben erweckt werden kann bzw. mit welcher Art und Weise man die Vision Wirklichkeit werden lassen kann.

Die Mission, die den Weg zur Erreichung der Vision beschreibt, ist der zweite wichtige Baustein, um eine klare und definierte Richtung einzuschlagen. Allerdings ist die Differenzierung zwischen diesen beiden Begriffen häufig nicht trennscharf, da viele Vision und Mission vermischen. Um im weiteren Verlauf des Artikels keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, habe ich hier die beiden Begriffe definiert.

 

Definition Vision

Die Vision ist das Zukunfts-bild &-szenario eines Unternehmens, in dessen Mittelpunkt ihr Angebot steht.

 

Definition Mission

Die Mission ist ein Auftrag und formuliert die nötigen Zielsetzungen, um die Vision wahr zu machen.

 

DIE ENTWICKLUNG EINER VISION

Visionen werden oft von Unternehmen als pragmatisches Ziel erstellt, jedoch fehlt hier oft der Zukunftsbezug.

Der Weg zu einer zukunftsorientierten und programmatischen Vision ist nicht einfach. Eine der größten Herausforderungen liegt darin, das Angebot und die Strategie des Unternehmens mit der sozioökonomischen Entwicklungen zu verbinden. Hierbei sollten wir uns folgende Frage stellen: „Wie kann unser Angebot die Gesellschaft voranbringen?“ Bei Visionen darf groß gedacht werden. Sie sollten idealistisch sein – der Pragmatismus hält, meiner Erfahrung nach, wahrscheinlich sehr schnell wieder Einzug. Die Vision einer Organisation bindet ihre emotionale Identität und ihr Angebot an ein gesellschaftliches Entwicklungsziel. Strategische Entscheidungen des Unternehmens orientieren sich demnach am gesetzten Entwicklungsziel. Das macht die Vision groß, vorbildlich und letztendlich visionär. Unternehmen, die Visionen folgen, werden zur treibenden Kraft einer zukunftsorientierten Gesellschaft.

 

Und warum ist eine gut ausgearbeitete Vision so wichtig?

 

Mit einer starken Idee und Vision …

  1. … bindest Du Menschen an Dich und Dein Unternehmen/Organisation
  2. … erhöhst Du die Mitarbeitermotivation
  3. … vereinfachst Du die Mitarbeiterführung
  4. … gestaltest Du Dein Handeln aktiv
  5. … verbindest Du Emotionen & Werte mit Daten & Fakten
  6. … differenzierst Du individuelle Zukunftsbilder
  7. … kannst Du das Unternehmen leichter durch Krisensituationen steuern
  8. … wird die Führung des Unternehmens effizienter und effektiver

 

 

DIE ENTWICKLUNG EINER MISSION

Sobald eine klare Vision erarbeitet worden ist, ergeben sich daraus die Zielsetzungen, die zu einem Auftrag werden. Dieser Auftrag wird zu einer Mission, damit verdeutlicht wird, was genau zu tun ist, um die die Vision wahr werden zu lassen.

 

FAZIT

Eine klare Vision verbunden mit einer aktivierenden Mission hilft Dir Dein Unternehmen langfristig effektiv und effizient zu steuern ohne die eingeschlagene Richtung aus den Augen zu verlieren.

 

Wenn auch Du oder Dein Unternehmen vor der Herausforderung steh(s)t, eine Vision & Mission zu entwickeln oder die bestehende anzupassen, beraten wir Dich sehr gerne hierzu.

 

Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Herzlichst,

Julia

 

Dein Team

#Marke #Steuern #Vertrieb